Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

  • Mit der Abgabe der Artikel werden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen anerkannt.
  • Unsere Dienstleistungen müssen bei der Abgabe der Artikel bezahlt werden.
  • Die Artikel werden nur gegen Vorweisen des Kassenzettels zurückgegeben.

Dienstleistungen

Wir verpflichten uns dazu, die Reinigung fachgerecht unter Anwendung professioneller Reinigungsmethoden auszuführen und die in Auftrag gegebenen Artikel mit höchster Sorgfalt und mit Rücksicht auf die Umwelt zu behandeln.

Haftung

  1. Die Textilpflege-Firma ist jeder Haftung entbunden ausser in Fällen schwerer Nachlässigkeit. Unsere Verantwortung tritt nur dann in Kraft, wenn der zu behandelnde Artikel die auf dem Pflegeetikett angegebene Reinigungsart aushält. Fehlt das Pflegeetikett, lehnen wir ausdrücklich jede Verantwortung ab.
  2. Trotz einer raschen Fachkontrolle bei der Annahme der Artikel können wir nicht für Beschädigungen haften, welche auf eine nicht identifizierbare Beschaffenheit oder auf nicht klar erkennbare Mängel zurückzuführen sind, wie: ungenügende Festigkeit der Textilien oder Nähte, mangelhafte Farbechtheit oder Druckqualität, Schreibstift im Futter, frühere Mängel, Beschädigungen der Knöpfe, Verschlüsse, Reissverschlüsse, Schulterpolster, Verzierungen usw. oder wenn das Pflegeetikett fehlerhaft ist. Für eingegangene Wäsche oder Farbtonveränderungen im allgemein üblichen Toleranzbereich wird keine Haftung übernommen.
  3. Die Notwendigkeit einer Spezialbehandlung muss eindeutig erkennbar sein, vor allem im Falle einer offensichtlich empfindlichen Stoffart oder bei Verschmutzungen, die eine solche Extrabehandlung erfordern. Das Pflegesymbol und/oder die Hinweise auf dem Pflegeetikett sind für die Reinigung der Textilien ausschlaggebend.
  4. Wir können bei der Annahme der zu behandelnden Artikel Vorbehalte anbringen.
  5. Die Firma gewährt keine Garantie für eine erfolgreiche Reinigung.

Rückgabe

  1. Wir setzen alles daran, die vereinbarten Liefertermine einzuhalten. Verzögerungen berechtigen jedoch nicht zu Schadenersatz.
  2. Die Artikel müssen in einem Zeitraum von sechs Monaten nach ihrer Abgabe abgeholt werden. Nach Ablauf dieser Frist kann die Firma frei darüber verfügen, ohne den Kunden/die Kundin zu entschädigen.
  3. Kann der Reinigungsauftrag nicht ausgeführt werden, bekommt der Kunde die Artikel unbehandelt zurück. Massgebend für die Rückgabe der in Auftrag gegebenen Artikel sind Anzahl und Art der auf dem Kassenzettel aufgeführten Stücke.

Beanstandungen

  1. Beanstandungen müssen unverzüglich erfolgen, spätestens aber innerhalb von drei Werktagen nach Erhalt der Ware und unter Vorlage des Kassenzettels.
  2. Die Reklamationen werden von unserem Kundendienst sorgfältig geprüft und führen zu einer Stellungnahme oder einer Erklärung.
  3. In der Schweiz sind Schäden im Bereich der Textilpflege nicht versicherbar. Bei Beschädigungen oder Verlust durch unser Verschulden wird der Kunde entschädigt, und zwar nach der geltenden Zeitwerttabelle für die Wertabnahme der entsprechenden Artikel; die Entschädigung betrifft nur den oder die in Auftrag gegebenen Artikel. Eine Entschädigung in Form von Naturalien ist ausgeschlossen.
  4. Anwendbar ist ausschliesslich Schweizer Recht. Falls keine gütliche Einigung erzielt wird, empfehlen wir den Parteien, den Fall zur Begutachtung und Schlichtung der paritätischen Schadenerledigungsstelle des Verbands Textilpflege Schweiz (VTS) zu übergeben.